Aline Langenegger

Geschichten, die das Leben schreiben

Tour de Suisse mit dem Film

So viele schöne Begegnungen haben sich ergeben bei den Kinovorstellungen. Es war einfach toll. Hier ein paar Impressionen.

Kino Riffraff Zürich
Da hat SRF3 Moderator und Comedian Stefan Büsser so viele Leute mobilisiert, dass ich am Tag vor der Vorstellung noch auf den grösseren Kinosaal umreservieren musste. Es gab sehr viele Anmeldungen, am Schluss sassen 170 Leute im Kino.

Biel an der Nacht der 1000 Fragen
Das war eine tolle Kulturveranstaltung mit verschiedenen Ateliers in der Altstadt von Biel. Unter anderem wurde der Film gezeigt und Protagonistin Mirjam Widmer und ich waren sogenannte „Open Books“.  An einem Tisch in einem Café durften sich fremde Leute zu uns sitzen und wir erzählten ihnen aus unserem Leben. Natürlich war da auch der Film ein Thema.

Kino Murten

murtenbieter

Kultkino und Bruderholzspital Basel
Protagonistin Tamara Wullschleger hat im Bruderholzspital einen Filmanlass organisiert für ihre Spitalmitarbeiter. Anschliessend gab es ein Apéro. MERCI!!!

Auch im Kultkino Basel mitten in der Stadt durften wir den Film vor einem vollen Kinosaal zeigen.

 

Kollegium Brig
Da gab es zwei Vorstellungen. Eine am Nachmittag für Gymnasiasten und eine am Abend für Erwachsene. Zweimal war der Saal für 300 Leute fast voll. Der Protagonist Rafael Bittel hat den Event organisiert zusammen mit seinen Freunden. DANKE!

Die Stapikandidaten von Bern im Herbst am campieren…

Wer Stapi werden will, muss sich gewissen Herausforderungen stellen. Zum Beispiel mit Radio BERN1 Reportern in ein Camper einsteigen, jassen, Kindheitserinnerungen ausgraben und dabei das Politisieren nicht vergessen.
Mit dabei sind fünf von neun Kandidaten: Alec von Graffenried GFL, Reto Nause CVP, Alexandre Schmidt FDP, Ursula Wyss SP und Daniel Lehmann SVP

Ein bisschen Spass muss sein…Wie gut können die Kandidaten denn jassen?

Welche Campingerinnerungen sind unseren Stapikandidaten von früher geblieben?

 

Nach dem Jassen geht’s am Campingtischli politisch zur Sache zwischen Alec von Graffenried von der GFL und Alexandre Schmidt von der FDP. Erstes Thema: Die Wohnungsnot in der Stadt Bern. Wie kommen billige Wohnungen in die Stadt, Alec von Graffenried?

campen_2

Weitere Kinovorstellungen „Die fehlende Lunge“

Der Herbst bringt den Film „Die fehlende Lunge“ nochmals in die Kinos. Ich freue mich auf viele bekannte und unbekannte Gesichter im Publikum.

In Biel am Festival „Nacht der 1000 Fragen“ am Samstag, 22. Oktober um 17.30 im Filmpodium.  Zum Programm

Im Kino Scala in Langenthal am Sonntag, 6. November um 10.00 Uhr. Mit anschliessender Podiumsdiskussion. Reservationen möglich ab 23. Oktober

Im Kino Murten ab Montag, 7. November, jeweils 20.30 Uhr. Reservieren

Im Kino Riffraff in Zürich am Dienstag, 15. November um 18.30 Uhr. Mit anschliessender Podiumsdiskussion mit SRF3 Moderator und Comedian Stefan Büsser.  Er spricht über seine Erfahrungen mit der Krankheit Cystische Fibrose. Ebenfalls mit dabei sind Prof. Dr. Walter Weder, Lungenspezialist am Unispital Zürich und Dr. Franz Immer, Direktor der Stiftung Swisstransplant. Reservationen mit einer E-mail an aline.langenegger@hotmail.com

Im Kultkino Basel am Sonntag, 20. November um 11.00 Uhr.  Mit anschliessender Podiumsdiskussion. Reservieren

Im Kino Laupen am Montag, 5. Dezember und Mittwoch, 7. Dezember. Reservieren

Schwingen, schwitzen und
schwatzen am ESAF in Estavayer

Wie tönt eigentlicht ein WhatsApp-Gruppenchat vor dem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest? Ich habe mich bei einem eingeklinkt…

 

Nach einer langen Anreise am Freitagabend komme ich endlich auf dem Campingplatz an. Aber hey, finde dich dort mal zurecht! Ich bin eine Stunde mit meinen drei Taschen umhergeirrt, bis ich meinen Wohnwagen fand und bin dabei natürlich noch über andere Menschen gestolpert.

 

Um 04.30 Uhr gibt’s am Samstag Tagwach. Ich muss ja noch die Dusche suchen und die ganze Morgentoilette braucht Zeit, sehr viel Zeit.

Auf dem Festgelände laufe ich als erstes dem Vater vom Schwingerkönig Sempach Matthias über den Weg.

 

Wie gut kennen die Besucher eigentlich den Schwingsport?

 

Bekannte Gesichter! Und schöne Gesichter:-) Die beiden Eishockeyspieler Roman Josi und Eric Blum verfolgen das Schwingen. Und sie haben beide einen Favoriten…

 

Irgendwann tauchen dann auch noch die Gesichter der Arbeitskollegen auf. Die kommen tatsächlich als DJ’s ans ESAF. Meine Moderationskollegen Marco Scherrer und Mike Baader.
6

 

Läck Bobi, ist dieser Unspunnenstein schwer. 85,5 Kilo. Es gibt tatsächlich Typen, die können den ein paar Meter weit stossen. Beeindruckend. Bei mir hat er sich keinen Millimeter bewegt. Aber er hat eine spannende Geschichte.

 

Ich habe nach dem ersten Tag geschätzte 10 Kilometer in den Beinen. Das Gelände ist riiiiesig. Und die Blase ist der Dank dafür.

15

Der Schwingsport erlebt im Moment einen richtigen Boom. Ich bin selber stolzes Mitglied im Schwingclub Sumiswald seit einem knappen Jahr. Viele Leute sind einem Schwingclub beigetreten, weil sie mit einem Ticket für’s ESAF liebäugelten sagt der Präsident des Schwingclubs Sumiswald. Durch den Schwingclub sei es einfacher, an so eines heranzukommen.

 

Was für eine Ehre mit Albi Saner, unserem Sportreporter diese beiden Tage auf der Medientribüne zu verbringen. Es ist wahnsinnig toll.

 

Ein toller Gewinner, der neue Schwingerkönig Glarner Matthias  – ein fairer Verlierer, Armon Orlik. Die beiden haben eine unglaubliche Leistung gezeigt. BRAVO!

Scientology an der BEA

Waschmaschinen, Bügeleisen, Sprudelbäder, Bratwürste und Blumen. An der BEA trifft Mann und Frau auf alles. In diesem Jahr hat sich zum ersten mal die religiöse Bewegung Scientology mit einem Stand unter die Leute gemischt.

 

Medienberichte nach der
Premiere

Die beiden Premieren für alle Geldgeber und Unterstützer sind vorbei. Es war wunderschön – zweimal waren beide Kinosäle im Kino Rex in Bern fast gefüllt. Im Ganzen waren gegen 260 Leute dabei. Ein grosses Dankeschön von Herzen für alle, die diese Anlässe so wundervoll machten.

Es freut mich auch, dass verschiedene Medien über die Premieren und das Projekt berichten:

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis
Hier geht’s zum Radiointerview und zum Onlinebericht

Interview RadioFr.
Teil 1

Teil 2

 

Kulturmagazin ensuite:
Hier geht’s zur Filmkritik

 

Interview Radio 32
Teil 1

Teil 2

 

Filmtipp beim Berner Kulturradio Radio Rabe
Teil 1

Teil 2

 

Bericht auf dem Internetportal Livenet
Hier geht’s zur Filmkritik

 

Anzeiger „D Region Burgdorf“

Interview Radio neo1

 

Artikel im Beobachter

Talk Täglich bei TeleBärn

SCB feiert Meistertitel im Studio von RADIO BERN1

Meinen Frühdienst vom 13. April 2016 vergesse ich nie.
Nicht weil ich kaum aus den Federn kam und weil die Augen noch kleiner waren als normalerweise (darauf habe ich mich am Abend vorher eingestellt, schliesslich wurde der SC Bern Schweizermeister), nein, es war vielmehr der Besuch im Studio morgens um 6.00 Uhr, welcher diesen Dienst unvergessen macht. SCB Spieler Eric Blum ist vorbeigekommen…sagen wir mal, leicht angeheitert.
Ja wirklich, die Nachrichten gingen 1 zu 1 so über den Sender!

Kurz vor 10.00 Uhr kam die zweite Ladung SCB Spieler:-) Pascal Berger, Marc Reichert und Tristan Scherwey.

Und hier gehts zum Video

Kinovorstellungen
„Die fehlende Lunge“

Liebe Leute
Ich freue mich, euch mitzuteilen, dass der Film „Die fehlende Lunge“ bereit ist für die Kinoleinwand.

Pro Abend hat es im Kino Rex 100 Sitzplätze, Reservationen gibt es keine. Es hat solangs hat.

In der Cinématte in Bern wird „Die fehlende Lunge“ ebenfalls gezeigt.
Donnerstag, 5. Mai 19.00 Uhr
Freitag, 6. Mai 19.00 Uhr
Donnerstag, 12. Mai 20.30 Uhr
Samstag, 14. Mai, 19.00 Uhr
Montag, 16. Mai 20.30 Uhr
Donnerstag, 19. Mai 19.30 Uhr
Freitag, 20. Mai 19.00 Uhr
Samstag, 28. Mai 19.00 Uhr
Hier geht’s zu den Reservationen

12837147_990421807712191_313940907_o

Wenn der Krebs plötzlich da ist…

64’000 Menschen in der Schweiz haben Krebs. Es sind Leute zwischen 20 und 69 Jahren. Die Krebsliga will am Weltkrebstag darauf aufmerksam machen, wie Betroffene nach der Krankheit wieder in die Arbeitswelt eingegliedert werden können. Das ist für viele nicht ein einfacher Weg.

Rasende Reporterin
an den Lauberhornrennen

Kaum eine Woche am neuen Arbeitsort bei RADIO BERN1 und schon geht’s raus auf die Piste. Vier Tage Lauberhorn – was für ein toller Arbeitsstart.

Damit die Rennen stattfinden können, müssen Tribüne, Podest und Kisten hin und her chauffiert werden. Da braucht es einen starken, motivierten Mann und ein wintertaugliches Auto.

 

Bilanz nach dem ersten Renntag, nach der Superkombination am Freitag

IMG_1662

 

Der Samstag ist mit der Lauberhornabfahrt für viele Zuschauerinnen und Zuschauer der wichtigste Renntag. Und die legendäre Abfahrt ist auch für die Fahrer ein Highlight. Das war schon vor 40 Jahren so erzählt Ex-Skiprofi René Berthod…

 

Bilanz nach der Abfahrt

 

Auf dem Weg ins Ziel gibts warme Verstärkung. Der Tag kann kommen…

 

Ein Jubiläum am Lauberhorn. Geschäftsführer der Lauberhornrennen Markus Lehmann sitzt mit mir auf den Skilift und plaudert.

IMG_1683

 

Die Socken gehen langsam aus am 4. Tag. Das ist der kleine Rest, der übrig geblieben ist. Was machen gegen kalte Füsse? Ich habe DAS Rezept gefunden…

IMG_1701

 

OK Präsident der Lauberhornrennen Urs Näpflin zieht am Sonntagabend Bilanz. Er freut sich schon aufs nächste Jahr.

« Ältere Beiträge

© 2016 Aline Langenegger

Theme von Anders NorénHoch ↑