Aline Langenegger

Geschichten, die das Leben schreiben

Kategorie: „D Aline lehrt Seislerdütsch“

Wer im Kanton Freiburg arbeitet ist gut dran, wenn er den Senslerdialekt ein bisschen versteht und vielleicht sogar sprechen kann. Aber ehm…das ist einfacher gesagt, als getan. Ich habe es während drei Monaten versucht. Mit Erfolg? Das müsst ihr sagen…

Lernkontrolle….jetzt gilts Ernst!!!

Nach drei Monaten Übungszeit muss ich nun zeigen, was ich kann. Werde ich in den Sensebezirk offiziell aufgenommen?

Teil 1

Teil 2

Kinder und ihre direkte Art

Wer die Aufmerksamkeit der Kinder möchte, liebe Lehrpersonen das geht vor allem euch etwas an, probiert es einmal mit einem Mikrofon. Unglaublich, wie schnell die Kinder damit gefesselt sind. Und dann vor allem Vollgas geben.

Wisst ihr was ein „Siikpüffetli“ ist?

Ich wusste es nicht, bis ich einer alten Dame in der Käserei Plaffeien begegnete…

Käse verkaufen ist einfacher, dafür langweiliger als Seislerdütsch lernen

Käse verkaufen, naja. Nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung. Da gefällt mir das Seislerdütsch lernen hinter der Käsetheke in Plaffeien viel besser.

Was man in einer Käserei alles lernen kann!

Meine Reise durchs Senseoberland geht weiter immer auf der Suche nach neuen Senslerdeutschen Wörtern natürlich. Es scheint, als würde sich Isabelle Raemy von der Käserei Bühl in Plaffeien über meinen Besuch amüsieren. Oder verunsichert er sie doch eher?

Fortsetzung folgt

„Geissböhndler“ – was ist das?

Die Berner sind Spezialisten für lustige Ausdrücke:
gänggele
Äs Rittigampfi
lätz
kömerlä
Äs Gchar

Aber der Senslerdialekt, der übertrifft meiner Meinung nach alles.

Was für eine Entdeckung auf
meiner Reise durch das Freiburgerland

Tafers gefällt mir. Da gibt es Gleichgesinnte:-)

Der Buchstabe „r“ macht mir das Leben schwer

Zweite Lektion für mich im Senslerdeutsch. Ich mache Halt beim Wochenmarkt auf dem Place Python in Freiburg. Die Verkäuferin Marie-Theres Zbinden von der Dorfmetzgerei in Plaffeien amüsiert sich wegen meiner Aussprache des Buchstabens „r“.

Ummi oder umi?

Nun arbeite ich schon fast ein Jahr lang im Freiburgerland. Es wird also höchste Zeit, dass ich den Senslerdialekt endlich lerne.

© 2017 Aline Langenegger

Theme von Anders NorénHoch ↑