Aline Langenegger

Geschichten, die das Leben schreiben

Kategorie: Wyberhaagge (Seite 2 von 3)

Gnägi turnt auf dem Balken

Florian Gnägi hat Ehrgeiz: Der Handstand alleine auf dem Balken ist für den Turnerschwinger zu wenig Herausforderung. Er denkt sich gleich eine ganze Choreo aus, inspiriert von der zweifachen Schweizermeisterin Clémence Gobet. Und ja, Stürze und Schmerzen gehören zum Kunstturnen dazu … das Lachen vergeht Florian Gnägi zum Glück nicht. 

Ein neuer Böser testet seine Sprungkraft

Thomas Inniger hat in Zug den Eidgenössischen Kranz geholt. Nun kann er sich in dieser Saison aufgrund von Corona nicht beweisen – dafür hat er Zeit, seine Künste im Hochsprung zu testen. Die Visper Profisportlerin Deborah Vomsattel gibt ihm dabei Tipps. Sie schafft 1,80 Meter. Und er?

Matthias Aeschbacher wird Vater

Zum Start der zweiten Wyberhaagge-Staffel wagt sich der BKSF-Sieger vom letzten Jahr aufs Eis. Zusammen mit der Profisportlerin Vanessa Boppart übt er den Schwan und das Sprüngli. Ob es auch für eine Pirouette reicht? Aeschbacher ist so oder so happy – im August erwartet er zusammen mit Frau Madlen das erste Kind.

Besuch beim König

Königsfrühstück im Wasen, dort wo Christian Stucki seinen ersten Festsieg feierte. Schwingexperte Albi Saner erinnert sich an die Begegnungen mit dem neuen Schwingerkönig. Und natürlich besuchen wir den König selbst. Er erzählt, was er jetzt noch für Ziele hat.

Thomas Sempach macht alles mit Leidenschaft…

Ob auf dem Traktor, im Stall oder beim Znüni; Thomas Sempach gibt immer Vollgas. Auch wenn es um „Scheissdreck“ geht…

Curdin Orlik liebt die Aare

Wie schlägt sich Curdin Orlik als Bündner in der Aare? Bei einem Schwumm will ich wissen, wie heimisch er sich im Bernbiet fühlt und wie er zu seinem Bruder Armon steht. Zur Belohnung gibts eine Cervelat.

Ein bisschen Dreck gehört zum Bräteln

Simon Anderegg über Kafischnaps und den Brünig

Für einmal sitzt Simon Anderegg auf der Publikumsseite auf dem Brünig. Kurz vor dem prestigeträchtigen Bergkranzfest geniesst er mit mir ein Picnic und wir treffen seinen Chef in der Zimmerei.

Der König am Schwitzen

Was passiert, wenn Matthias Glarner am Eidgenössischen in Zug nochmals König wird? Er verrät es mir in der Ruine Unspunnen in Wilderswil. Vorher stemmt er mich im Kraftraum in die Höhe und erklärt, warum ich im Schwingerjargon eine „Minus 45“ bin.

Schenks Gitarrenpremiere

Der 25-jährige Eidgenosse Patrick Schenk zeigt mir seinen Kraftort — Versteckt in den Emmentaler Hügeln. Und er gibt seinen ersten öffentlichen Auftritt mit der Gitarre! Woooow….

Ab aufs Guggershörnli

Das 19-jährige Schwingtalent aus Guggisberg nimmt sich trotz Lehrabschlussprüfungen Zeit für eine kurze Wanderung. Fabian Staudenmann erzählt von seiner Liebe zum Schwarzseeschwinget und von seinen Schmetterlingen im Bauch.

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2021 Aline Langenegger

Theme von Anders NorénHoch ↑