Knappe 40 Grad heiss wars am Stars of Sounds in Murten. Die Schweissbächlein flossen nur einmal. Und dann kam da noch dieser Baker, dieser Bastian Baker.

 

Mein Chef hat einfach noch nicht gemerkt, dass mein Lachen kein Verlegenheitslachen ist…auch nicht, wenn es um Bastian Baker geht. Mein Chef merkt nicht einmal, wenn ich nicht da bin.

Und dann stand er plötzlich da, dieser Bastian Baker. Direkt vor meiner Nase.

 

Wer möchte bei 40 Grad Sommerhitze schon freiwillig in ein Brautkleid steigen und heiraten? Nein danke, ich nicht. Aber am Stars of Sounds habe ich tatsächlich eine junge Dame mit weissem Schleier im Haar getroffen.

 

Es gibt Menschen, die keine Badehosen im Gepäck haben. Nie. Auch nicht am See und auch nicht wenn die Sonne nur einmal scheint.

 

Auf rot und grün stehe ich nicht. Da passen die langweiligen braun-weissen Töne definitiv besser zu mir.

 

Einen Parcours machen, wie in einer Turnhalle. Einfach unter Wasser. Das geht am Stars of Sounds.

 

Dieser Roger Federer immer, der die Aufmerksamkeit an jedem Anlass auf sich zieht. Dabei ist er nicht einmal richtig anwesend.

 

Es geht um viel…um ein weiteres Stofftier in meiner Sammlung! Also gebe ich alles, um zu treffen.

 

Und wer nicht probiert, der nicht gewinnt. Ein Versuch war es wert. Immerhin weiss ich jetzt, wie man ein Gewehr bedient. Also ein bisschen zumindest.